U96/WOLFGANG FLÜR - TRANSHUMAN

Zwei deutsche Elektro-Legenden und -Pioniere auf einem gemeinsamen Album: der Hamburger Dancefloor-Act U96 und WOLFGANG FLÜR (ex-KRAFTWERK) präsentieren zeitlos-futuristische Beats und Melodien.

KRAFTWERK sind Ikonen schlechthin, die seit den Siebzigern beispiellos Musikgeschichte schrieben und zu Recht als Urväter aller folgenden künstlichen Klänge gelten. In den Neunzigern war die global entstehende Rave- und Technoszene undenkbar ohne das Erbe der Düsseldorfer - und deutsche Acts sind wieder ganz vorne dabei. Die Hamburger Dancefloor-Pioniere U96, weltbekannt durch Charthits wie ‘Das Boot ‘, ‘Love Sees No Colour ‘ oder ‘Night In Motion ‘ verkauften über 15 Millionen Tonträger. Schon früh im neuen Jahrtausend lernten die U96-Masterminds HAYO LEWERENTZ und INGO HAUSS den ‘elektrischen Schlagzeuger ‘ WOLFGANG FLÜR kennen, der in der Hochphase von KRAFTWERK (1972 bis 1987) an den wichtigsten Alben direkt beteiligt war. Erste gemeinsame Tracks erschienen bereits vorab, und jetzt kommt mit ‘Transhuman ‘ ein 14 Songs starkes Album, das in bewusster klanglicher und inhaltlicher Reduktion die erstaunlichen Schnittmengen der Epochen prägenden Musiker offenbart.
Ein absolutes Highlight zwischen Electro-Pop und Clubmusik!
Bonustracks: die aktuelle U96-Single ‘Let Yourself Go ‘ plus Remix.

Klick hier für die Tracklist des Albums

  • Tracklist

    U96/Wolfgang Flür Transhuman

    Transhuman
    Hamburg – Düsseldorf  
    Zukunftsmusik (Radiophonique)  
    Specimen  
    Clone  
    To The Limit  
    Zufallswelt  
    Planet In Fever
    Shifted Reality
    Kreiselkompass
    Data Landscape
    Transhumanist
    Sexersizer
    Maschinenraum 

Hier gehts zum Album:

U96 & Wolfgang Flür - Transhuman

Martin Garrix & Bebe Rexha mit In the Name of Love

sunshine live

sunshine live

Einschalten und Album gewinnen!


Es läuft:
Martin Garrix & Bebe Rexha mit In the Name of Love