sunshine live

Wieder ein Toter auf dem EDC

Wieder ein Toter auf dem EDC

Gab es zu wenig Wasser?

Nachdem schon 2010 ein 15-jähriges Mädchen an durch MDMA ausgelöste Hyponatriämie starb ist nun wieder ein Toter zu beklagen. Nach Berichten von News 3 Las Vegas verstarb der 35-Jährige Adam Morse am Morgen des 17. Juni nachdem er mit einer Körpertemperatur von 43,1 Grad in die Ambulanz gebracht wurde. Laut dem Bericht eines Gerichtsmediziners hätte es Morse nicht mehr ins Krankenhaus geschafft. Am Wochenende hatte es Stellenweise über 47 Grad auf dem Festivalgelände in Las Vegas.

Trotz brühender Hitze und Besucherzahlen von bis zu 136.000 Menschen stellte der Veranstalter nur 4 Stellen mit kostenlosem Trinkwasser bereit, was zu Wartezeiten von einer Stunde und mehr geführt hatte. Warum genau Morse sterben musste ist noch nicht geklärt. Der toxikologische Bericht wird in zwei Monaten erwartet. Generell gilt: Auf Festivals immer ausreichend trinken, gerade wenn Drogen im Spiel sind. Eure Körper werden es euch danken! Das Electronic Daisy Carnival begann 1997 mit lediglich 5.000 Teilnehmern und ist heute eins der größten an der amerikanischen Westküste.

Das könnte Euch auch interessieren

sunshine live
Laden ...