sunshine live

Loveparade-Unglück

Loveparade-Unglück

Staatsanwaltschaft will neues Gutachten beauftragen

Noch steht die Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf aus, ob es nach dem Loveparade-Unglück vor 6 Jahren doch zum Strafprozess kommen wird. Wie die Staatsanwaltschaft Duisburg jetzt ankündigte, will sie vorsorglich aber ein neues Sachverständigen-Gutachten einholen. „Dadurch wird sichergestellt, dass der Weg der notwendigen juristischen Aufarbeitung der Loveparade-Tragödie in einer öffentlichen Hauptverhandlung so schnell wie möglich beschritten werden kann“ heißt es in einer Mitteilung. Die Verfahrensbeteiligten könnten derzeit zur Auswahl des Gutachters Stellung nehmen.


Das Duisburger Landgericht hatte die Eröffnung der Hauptverhandlung gegen sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier Mitarbeiter des Veranstalters nicht zugelassen. Die Richter hatten sich dabei vor allem am Gutachten eines britischen Experten gestört. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Beschluss der Strafkammer Beschwerde eingelegt.


Bei der Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg waren 21 Menschen ums Leben gekommen, mindestens 600 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Das könnte Euch auch interessieren

sunshine live
Laden ...