sunshine live

Gegen Trump

Gegen Trump

Diese Künstler reisen nicht mehr nach Amerika

Mit jedem weiteren Tag, an dem Trump Präsident der USA ist, scheint der Widerstand größer.
Insbesondere nach dem Verbot der Einreise für Menschen aus Syrien, Libyen, Somalia, Sudan, Jemen, Irak und Iran. 

Durch seine rassistische Ausgrenzung, sagen immer mehr DJs und Musiker Ihre Termine in den USA ab. So zum Beispiel Robert Henke alias Monolake. Via Facebook betont Robert, dass er alles tun will um zu helfen. Er möchte sich damit nicht gegen seine Fans, sondern gegen Trump richten. 

I decided to cancel all planned Lumière III , Monolake or other shows in the US. I am not willing to apply for a visa...

Posted by Monolake on Samstag, 28. Januar 2017


Auch der britische Radiomoderator und Techno-DJ Dave Clarke weigert sich, Gigs in Amerika zu spielen, solange Trump Präsident ist.

This is a tough one, I have been thinking about this for quite sometime and I just have to put it out there..........I...

Posted by Dave Clarke on Montag, 23. Januar 2017


Der Musiker Four Tet hat sogar eine Spotify Playlist erstellt, nur mit Musik aus den verbannten Ländern.

https://open.spotify.com/user/k_hebden/playlist/2uzbATYxs9V8YQi5lf89WG

Posted by Four Tet on Dienstag, 31. Januar 2017

Das könnte Euch auch interessieren

sunshine live
Laden ...